TOP 7 SEIDENSTRASSE REISE ZIELORTE IN CHINA

Vanderlei J. Pollack - Jun 16, 2014
0

Die erste jährliche China Xi'an Seidenstraße Internationale Touristik Ausstellung ("China Xian Silk Road International Tourism Expo 2014") ist unterwegs und mehr Augen werfen 2014 Ihren Blick auf diese historische Route während Händler, Reisebüros und -agenturen und Reisende alle neu die kulturelle Bedeutung und das Potenzial der Region in Betracht ziehen. Seit die erste Karawane im Jahre 138 vor Christus loszog, ist die Seidenstraße eine wichtige Route durch China gewesen und spätere Entwicklungen durch das Römische Reich in 55 vor Christus stellten sicher, dass es eine wichtige Route durch China wurde, nicht nur für China, sondern auch für Asien und darüber hinaus. Heute wirken viele der wichtigsten Städte, Festungen und Naturwunder entlang dem chinesischen Teil der Route als interessante und schöne Sehenswürdigkeiten und CXSRITE 2014 zielt darauf ab, diese für Touristen hervorzuheben. Hier sind die sieben chinesischen Haltepunkte entlang der Route, die man gesehen haben muss.

1. Xi'an

Natürlich sollte zu einer Liste der sehenswertesten Orte entlang der Seidenstraße Xi'an selbst gehören und das ist nicht nur einfach, weil es eine von Chinas vier großen alten Hauptstädten ist, sondern weil es die Heimat einer von Chinas berühmtesten Sehenswürdigkeiten ist - die Terrakotta-Krieger. Diese Krieger sind eine Sehenswürdigkeit, die man gesehen haben muss, wegen ihres Alters, ihrer Kunst und ihres allgemeinen Einflusses auf die Archäologie, aber es gibt auch andere interessante Sehenswürdigkeiten in dieser Stadt, die einen Besuch wert sind. Die Stadtmauer und das Museum der Shaanxi Provinz haben beide ihre Reize für Interessierte an Geschichte; die Gefallene Glocke, in ihrem neuen, dauerhaften Zuhause am Fuße des Turmes, ist auf jeden Fall eine alternative Kuriosität; und der nahe gelegene Berg Huashan sollte nicht übersehen werde, da er den Status als einer von Chinas fünf heiligen Bergen hat.

2. Luoyang

Während die kulturelle Bedeutung von Xi'an für viele internationale Reisende wegen der Terrakotta-Krieger heraussticht, darf man die historische Bedeutung von Luoyang - 200 Meilen östlich der Henan Provinz - nicht unterschätzen. Wie Xi'an ist dies eine weitere von Chinas alten Hauptstädten (die restlichen zwei sind Peking und Nanjing), und sie war die Hauptstadt der Östlichen Zhou Dynastie, der Östlichen Han Dynastie und der Tang Dynastie und es ist die Heimat einiger erstaunlicher Monumente, die heute noch stehen, damit Besucher Freude daran haben. Zu den Höhepunkten in dieser Stadt gehört der Weiße Pferd Tempel und der Gunalin Tempel, der erstgenannte ist voll von buddhistischen Artefakten und der letztere ein beeindruckendes Denkmal für den General Guanya des Staates Shu, der während der Zeit der Drei Reiche gekämpft hat.

3. Große Mauer von Jiayuguan

Der nächste Eintrag in dieser Liste ist unterschiedlich von allen anderen, da es nicht eine Stadt entlang dieser Handelsroute ist, die für ihre zahlreichen kulturellen Nutzen erkundet werden kann, sondern als ein einzelnes Objekt, das ein großes historisches Symbol entlang der Seidenstraße darstellt. Diese Große Mauer wurde als Teil einer Verteidigungsanlage am Jiayu Pass gebaut, um die Sicherheit zwischen den beiden Gebirgszügen am Gansu Korridor zu gewährleisten. Der Zweck und die eindrucksvollen Befestigungsanlagen sind Grund genug, um anzuhalten und einen Blick darauf zu werfen, aber diese Sehenswürdigkeit hat auch den Reiz aufgrund der außergewöhnlichen Geschichten über ihre gefährliche und mörderische Entstehung, ebenso wie der Gedanke, dass die Steine auf dem Rücken von Ziegen dorthin gebracht wurden und dass sie auf dem Weg eisige Pfade durchqueren mussten.

4. Dunhuang

Bei Dunhuang finden Reisende sich an einem alten Tor zur Region Xinjiang wieder, wo beste Sehenswürdigkeiten die Schönheit, die ihre Geschichte und Landschaft für moderne Touristen bietet, nicht verderben können. Es wird weitgehend als als eine der besten Touristenattraktionen von Gansu betrachtet, weil man die Gelegenheit hat, die buddhistischen Grotten von Mogao zu besuchen – wo der drittgrößte 1700 Jahre alte Gigantische Buddha der Welt stolz dasitzt in aller farbenprächtiger Herrlichkeit seiner Kreation - und die Möglichkeit, Kamel oder Quadbike Wanderungen auf der musikalischen Seufzenden Sanddüne zu erleben. Was diese Düne noch bemerkenswerter macht, ist, dass nachdem sich alle Aktivität gelegt hat und der letzte touristische Fußabdruck gemacht worden ist, sich der Sand zurück in seine glatte Form schiebt, als wäre er nie gestört worden.

5. Turpan.

Es geht weiter nach Turpan, wo wir eine sich entwickelnde Stadt vorfinden, die immer noch stark in Kontakt ist mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten, uigurischer Kultur und natürlicher Schönheit. Dies ist eine wachsende Stadt, die stark modernisiert wird durch ihren Status als ideales chinesisches Modell, wobei ihre Bevölkerung 300.000 erreicht und einen guten Zugang hat an die Autobahn und Eisenbahn; jedoch kann die Geschichte und Kultur der ehemaligen Bewohner immer noch in den zahlreichen 2000-jährige Orten gefunden werden - vor allem in den alten Ruinen-Städte Gaochang und Jiaohe - und den lokalen Produkten. Kein Versuch zu modernisieren kann von der Schönheit der Depression, in der die Stadt liegt, ablenken, die nahe Bogda und Flammenberge, das hoch aufragende Emin Minarett oder die frischen Früchte, aus denen Säfte und Wein erzeugt wird.

6. Urumqi.

Werfen wir noch einmal einen Blick auf die natürliche Schönheit, die Sie entlang der Seidenstraße genießen können, der nächste Höhepunkt ist das große Spektakel, das die Stadt Urumqi umgibt, der Hauptstadt des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang in Chinas Nordwesten. Der passend benannte Himmlische See ist ein ruhiges Gewässer, das perfekt die Berge gleichen Namens widerspiegelt - von dem grasbewachsenen Fuß der Berge bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln. Nicht nur menschliche Touristen und Fotografen schätzen die Landschaft, auch lokale Nutztiere, wie Pferde, Schafe und sogar Yak schätzt das meiste an dieser Gegend, indem sie dort weiden, in den von wilden Blumen bedeckten Feldern und das kann man alles in nur zwei Stunden Autofahrt von der Stadt entfernt genießen.

7. Kashgar.

Die letzte Station auf dieser Liste der Seidenstraße ist ein ferne Grenzstadt, wo die historische, internationale Strecke immer noch in Kraft ist, mit modernen Händlern alle diese Jahrhunderte später. Kashgar liegt an der chinesischen Grenze in der Nähe von Pakistan, Kaschmir und Kirgisistan und ist bekannt für ihren weitab entfernten Standort, sie liegt 3.600 Meter über dem Meeresspiegel und ist von Bergen umgeben. Es mag entfernt liegen, aber es ist die Reise wegen ihrer natürlichen Schönheit und der einzigartige Erfahrung des Marktes am Sonntag wert. Die Lage Kashgars hat zu einem starken islamischen Einfluss und einer Mischung der Kulturen geführt, und sie ist dafür berühmt, eine blühende Marktstadt zu sein mit allem, von lokalen Waren und Vieh bis zu den Waren der vielen Händler aus Pakistan, Tadschikistan und Uigurien.

Verwandte Berichte lesen

Kommentare

Kommentar hinzufügen