DIE TOP 10 LÄNDER DIE IM INTERNATIONALEN TOURISMUS AM MEISTEN GELD AUSGEBEN

Joe McClain - Jul 8, 2013
0

Die Quellmärkte für Tourismus haben sich im letzten Jahrzehnt dramatisch gewandelt. China, Russland und andere aufkommende Märkte sind, was die Ausgaben für Tourismus angeht, die erste Position gestiegen. Chinas Ausgaben für Reisen ins Ausland erreichten US-$ 102 Milliarden pro Jahr. Aber die meisten traditionellen Quellmärkte für Tourismus  haben im Jahr 2012 ebenfalls ein positives Wachstum gezeigt. Die Webseite Tourism-Review.com, in Zusammenarbeit mit der IE Business School, Anbieter des umfassendsten +Tourismus Management Programms, zeigt die größten Konsumenten für den Tourismus weltweit.

1. China ($ 102 Milliarden)

Statistiken zeigen China immer wieder an vorderster Stelle als einer der am schnellsten wachsenden Tourismusmärkte. Dies wurde weitgehend den reduzierten Reisebeschränkungen, verbesserter Urbanisierung und der Zunahme verfügbarer Einkommen zugeschrieben. Das sind einige der grundlegenden Faktoren, die zu dem dynamischen Wachstum in der Anzahl der chinesischen Reisenden führen, die auf Auslandsreisen gehen. Diese Zahl ist von 2000 bis 2012 von 10 Millionen auf 83 Millionen gestiegen, und Forscher prognostizieren immer noch weiteres Wachstum in den bevorstehenden Jahren. Folglich geben chinesische Touristen im Ausland bedeutend mehr Geld aus. Es wird geschätzt, dass chinesische Touristen ungefähr $ 102 Milliarden im Jahr 2012 für den Tourismus ausgegeben haben, ein 40%-Sprung von 2011, als es noch US-$ 73 Milliarden waren.

2. Deutschland ($ 83,8 Milliarden)

Als treibende Wirtschaftsmacht in Europa geben Deutsche nahezu $ 83,8 Milliarden jährlich im Fremdenverkehr aus. Wie viele andere Europäer auch haben Deutsche sich an einen pompösen Lebensstil und hohen Lebensstandard angepasst. Sie sind jetzt unter denen, die am meisten Geld ausgeben in der Welt, was internationales Reisen angeht. Jahr für Jahr wächst die Zahl der Deutschen, die ins Ausland reisen. Im Jahr 2012 haben sich die beliebtesten Auslandsreiseziele der Deutschen nicht geändert: Österreich landete wieder auf dem ersten Platz  (17% Marktanteil), gefolgt von Spanien (16%) und Italien (13%).

3. USA ($ 83,7 Milliarden)

Amerikaner sind bekannt dafür am meisten Geld auszugeben, wenn sie international auf Reisen gehen.  2012 fuhren 57,7 Millionen US-Bürger (+3% gegenüber 2011) in den Urlaub. Etwa ein Drittel der amerikanischen Reisenden besuchte Mexiko. Das andere Reiseziel der Amerikaner war letztes Jahr Kanada, mit beinahe 12 Millionen Reisenden aus den USA. Abgesehen von diesen beiden Ländern stellen europäische Länder das drittbeliebteste Reiseziel für amerikanische Reisende dar mit etwa 11 Millionen Reisenden (+4% gegenüber 2011).

4. Vereinigtes Königreich ($ 52,3 Milliarden)

Für britische Staatsbürger ist Reisen und Tourismus sehr wichtig. Deshalb geben sie derzeit wohl auch am meisten Geld aus im internationalen Tourismus. Ausgaben für Tourismus sind im Vereinigten Königreich  exponentiell um 4% im Jahr 2012 gestiegen. Aus gutem Grund konnte Großbritannien seine Stelle als einer der größeren Quellenmärkte am oberen Ende behaupten.

5. Russische Föderation ($ 42,8 Milliarden)

Es ist kein Geheimnis, dass Russland eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt ist. Nach den sowjetischen Zeiten hat Russland eine starke Zunahme des Tourismus erlebt - sowohl im Inland, als auch international. Im Jahr 2012 sah das Land, wie seine Ausgaben für  den Fremdenverkehr auf fast $ 43 Milliarden (+32% in 2012) anstieg. Diese Zahl trieb die Nation an eine der Besten zu werden was die Ausgaben im internationalen Tourismus angeht.

6. Frankreich ($ 38,1 Milliarden)

Bis zum heutigen Tag bleibt Frankreich eines der am häufigsten besuchten Länder in der ganzen Welt. Das bedeutet aber nicht, dass die Franzosen nicht in andere Länder reisen. Französische Staatsbürger geben viel Geld aus um nach Übersee zu reisen. Dennoch gab es einen starken Rückgang der Ausgaben im internationalen Tourismus. Sie sind um 6% gefallen.

7. Kanada ($ 35,2 Milliarden)

 

Eine Diskussion über diejenigen, die am meisten ausgeben im Tourismus, kann nicht vollständig sein ohne Kanada zu erwähnen. Kanadier genießen es heute mehr als je zuvor zu reisen. Aus einer verbesserten Wirtschaft resultierend, können die meisten Bürger es sich nun leisten, nach Übersee zu reisen und ihr Geld auszugeben. Das hat Kanada an die vorderste Spitze der Länder mit stabilen und starken Ausgaben für den Tourismus gebracht. Über die letzten zwei Jahre sind die Ausgeben um 20% auf $ 35,2 Milliarden gestiegen.

Eine Diskussion über diejenigen, die am meisten ausgeben im Tourismus, kann nicht vollständig sein ohne Kanada zu erwähnen. Kanadier genießen es heute mehr als je zuvor zu reisen. Aus einer verbesserten Wirtschaft resultierend, können die meisten Bürger es sich nun leisten, nach Übersee zu reisen und ihr Geld auszugeben. Das hat Kanada an die vorderste Spitze der Länder mit stabilen und starken Ausgaben für den Tourismus gebracht. Über die letzten zwei Jahre sind die Ausgeben um 20% auf $ 35,2 Milliarden gestiegen.

 

8. Japan ($ 28,1 Milliarden)

 

Die japanischen Ausgaben für den internationalen Fremdenverkehr  und Reisen haben gigantische $ 28,1 Milliarden erreicht. Als eine führende, treibende Wirtschaftsmacht hat das Land eine deutliche Zunahme an  Auslandsreisen erlebt. Trotz der vorhandenen Streitigkeiten mit China und der zahlreichen Erdbeben bleibt Japan eine ernstzunehmende Macht, wenn es um internationalen Tourismus und Reisen geht. Die meisten japanischen Staatsbürger geben an, dass die Krise ihre Reisepläne dieses Jahr nicht beeinflussen wird. Etwa gleichbleibende 21% planen mehr ins Ausland zu reisen und weitere, unveränderte 54% reisen im Inland umher. Insgesamt sagen Experten dieses Jahr für japanische Auslandsreisen ein Wachstum von 3% vorher.

Die japanischen Ausgaben für den internationalen Fremdenverkehr  und Reisen haben gigantische $ 28,1 Milliarden erreicht. Als eine führende, treibende Wirtschaftsmacht hat das Land eine deutliche Zunahme an  Auslandsreisen erlebt. Trotz der vorhandenen Streitigkeiten mit China und der zahlreichen Erdbeben bleibt Japan eine ernstzunehmende Macht, wenn es um internationalen Tourismus und Reisen geht. Die meisten japanischen Staatsbürger geben an, dass die Krise ihre Reisepläne dieses Jahr nicht beeinflussen wird. Etwa gleichbleibende 21% planen mehr ins Ausland zu reisen und weitere, unveränderte 54% reisen im Inland umher. Insgesamt sagen Experten dieses Jahr für japanische Auslandsreisen ein Wachstum von 3% vorher.

 

9. Australien ($ 27,6 Milliarden)

 

Australien ist bekannt für seine Tierwelt und die großen Touristenattraktionen. Australier spielen ebenfalls in der internationalen Oberliga mit, was das Geld ausgeben für Tourismus angeht. Mit einer starken Wirtschaft gibt es keinen Zweifel daran, dass die Zukunft des australischen Auslandstourismus strahlend aussieht. Es wird erwartet, dass das ökonomische Wachstum über die nächsten zwei Jahre etwa drei Prozent wächst, das Verbrauchervertrauen positiv ist, und dass die Arbeitslosenquote, wie vorhergesagt, niedrig bleibt.

Australien ist bekannt für seine Tierwelt und die großen Touristenattraktionen. Australier spielen ebenfalls in der internationalen Oberliga mit, was das Geld ausgeben für Tourismus angeht. Mit einer starken Wirtschaft gibt es keinen Zweifel daran, dass die Zukunft des australischen Auslandstourismus strahlend aussieht. Es wird erwartet, dass das ökonomische Wachstum über die nächsten zwei Jahre etwa drei Prozent wächst, das Verbrauchervertrauen positiv ist, und dass die Arbeitslosenquote, wie vorhergesagt, niedrig bleibt.

 

10. Italien ($ 26,2 Milliarden)

 

Italiener sind weltweit auch in der Spitze derer, die für Tourismus viel Geld ausgeben. Jedoch schafften es 2012 andere europäische Länder wie Belgien, Österreich, Schweden und die Niederlande ein starkes Wachstum der Auslandsreisen zu zeigen, wohingegen Italien einen leichten Rückgang verzeichnen musste, was die Ausgaben im internationalen Tourismus angeht.

Italiener sind weltweit auch in der Spitze derer, die für Tourismus viel Geld ausgeben. Jedoch schafften es 2012 andere europäische Länder wie Belgien, Österreich, Schweden und die Niederlande ein starkes Wachstum der Auslandsreisen zu zeigen, wohingegen Italien einen leichten Rückgang verzeichnen musste, was die Ausgaben im internationalen Tourismus angeht.

 

Kommentare

Kommentar hinzufügen