Ein b\neues tourismus Projekt: Touristen entdecken die Tiefe

Kevin Eagan - Feb 8, 2010
0

Der berühmte britische Magnat Richard Branson hat wieder ein neuer Plan - ein U-Boot der den Touristen eine Reise zum Meeresboden ermöglicht.  Jules Verne hatte auch eine solche Idee. Branson hat aber noch mehr. Er hat auch den Budget eine solche Idee verwirklichen zu können.

Richard Branson ist durch seine Fluggesellschaft Virgin berühmt geworden. Die Nachrichten beschäftigen sich oft mit seinen Unternehmungen wie z.B. mit Veröffentlichung von Zeitschriften und Bildung von Eisenbahngesellschaften.

Branson ist auch berühmt für seine Abendteuer- Er pfuschte auch in den Weltraumtourismus. Jetzt hat er sich aber für etwas anderes entschieden - die tiefsten Teile unseres Planets den reichen Touristen nahe bringen.

Die Necken Nymphe wird  eingestellt für stärkste Version der Tiefsee Reisen. Necker Nymphe ermöglicht es zu den tiefsten Orten der Erde zu tauchen. Wie die Weltraumfahrten, werden auch die Tiefseefahrten den Top Menschen angeboten. Unter dem Begriff Topmenschen werden natürlich die Menschen die ungefähr genau so viel Geld wie Branson haben verstanden. Dieses Unternehmen erhöht bestimmt Prestige der Virgin Gesellschaft sowohl als auch die Prestige des Magnats.

Das U-boot wird zuerst 35000 ft. erreichen bevor es angepasst wird um noch tiefer zu gehen. Der Marien Graben, die tiefste Stelle auf der Erde ist das nächste Ziel. Es wird erwartet, dass solche Schiffe in allen Seen der Welt vorbereitet werden um reichen Touristen eine Tour nach Wahl bieten zu können. Für Branson gibt es keine Grenze. Weltraum Tourismus ist out! Haben Sie Geld? Entdecken Sie die Tiefe.

Kommentare

Kommentar hinzufügen