Top 10 Gefängnis touren, Hostels, Hotels und Museen

Pat Hyland - Jul 26, 2010
0


Ein Bericht, das vor kurzem von dem Britisch und Commonwealth Büro für Ausland veröffentlicht wurde, zeigt, dass fast 7000 Briten im vergangenen Jahr im Ausland verhaftet wurde. Nach dem Bericht sind Vereinigte Arabische Emirate, Thailand und die USA die  Länder wo die Briten am öftesten verhaftet werden. Die meisten Menschen folgen normalerweise dem Gesetz um nicht im Gefängnis zu gelangen. Viele Menschen werden aber von der Unterwelt und Verbrechen gezogen. Für diejenige, die selber nicht in Gefängnis landen wollen und trotzdem für Gefängniskultur interessiert sind, gibt es Museen und Gefängnistouren. Tourismus Review bringt Top 10 von Gefängnistouren und Museen, der nach Skyscanner.net gemacht wurde. Lassen Sie sich inspirieren:

Alcatraz Insel, San Francisco, USA


 

Das bekannteste Gefängnis der Welt, Alcatraz, befindet sich in der Mitte der San Francisco Bucht in Kalifornien. Alcatraz gilt als Gefängnis von dem niemand geflohen ist. Nur zwei Gefangene sind geflohen und im Meer verloren gegangen. Ihre Körper wurden nie gefunden.  29 Jahre wurden hier Schwerverbrecher sicher gesperrt. Zur Zeit dient das Gefängnis als Museum. Die ehemalige gefangene arbeiten jetzt als Begleiter und werden Ihnen von Ihren Fluchversuchen und Hungerstreiken erzählen.

Robben Island, Südafrika

Robben Island, Weltkulturerbe UNESCO, dient zur Zeit als Museum. Es ist aber auch ein Ort der Gefangenschafft und Isolation. Das Gefängnis war vom 17.-20. Jahrhundert in Betrieb. Nelson Mandela hat hier 27 Jahre seines Lebens verbracht. Auch in dieser Zeit hat er versucht von hier gegen Apartheid zu kämpfen. Die Insel befindet sich nicht weit von der südlichen Küste von Südafrika. Das Museum erinnert alle Besucher das Demokratie und Freiheit Werte sind, die nie gesichert sind und für die man immer kämpfen muss. Machen Sie eine Insel Tour. Ehemalige Gefangene werden Ihnen ihre Lebensgeschichten erzählen. Der Rückkehr mit dem Boot ist im Preis beinhaltet.

San Pedro, La Paz, Bolivia

 

Es gibt zwei interessanten und merkwürdigen Fakten über das Gefängnis in San Pedro. Familien und Kinder können mit den gefangenen in San Padro leben. Selbstverständlich müssen Sie aber für ihren Aufenthalt im Gefängnis zahlen. Der Preis beinhaltet die Zelle, essen und Kleidung. Im 2003 wurde ein Buch Marsching Power veröffentlicht. Die Popularität des Gefängnis ist seit dem sehr gestiegen. falls Sie auch interessiert sind dieses Gefängnis zu sehen gibt es auch Möglichkeit hier eine Tour zu machen. Sie haben eine einzigartige Gelegenheit das reale Leben im Gefängnis zu sehen. Zögern Sie aber lieber nicht damit Sie ein Platz kriegen. Brat Pitt´s Produktion plant nämlich eine Filmadaptation des Buches zu machen. Danach wird es fast unmöglich einen Platz in der Tour zu kriegen.

Hostel Celica, Ljubljana, Slovenien

The former Yugoslavian jail, whose name means "The Cell" in English, has been transformed into a hostel and art gallery. Hostel Celica's 20 rooms or rather cells are kept in an original prison-like look and are also used for unique art displays. Although it is called a hostel you don't have to worry since it is clean and stylish even with rooms for couples. If you want to sleep behind bars, you'll need to book in advance though because these cells fill up fast.

 

Das ehemalige Jugoslawische Gefängnis in Ljubljana, dessen Name auf deutsch die Zelle bedeutet, wurde zum Hostel und Kunstgalerie. Das Hostel hat 20 Zimmer bzw. Zellen im Gefängnisstil. Diese Zimmer werden auch ab und zu als Ausstellungraume verwendet. Obwohl es sich um ein Hostel handelt, haben Sie keine Angst. Es gibt dort auch Zimmer für Paare. Wenn Sie hinter den Gittern schlafen wollen, müssen Sie im Voraus buchen. Die Zellen sind immer voll.

Jail Backpackers, Mount Gambier, Australia

Das ursprüngliche Australische Gefängnis, wo die Gäste auf Kieferholzbetten schlafen, hat eine glaubwürdige Gefängnis Atmosphäre. Die Zimmer haben schwere, rostige, verriegelte Türen, die sehr originell aussehen. Authentische Gefängnis Kantine is Bereit allen Gefangenen zu dienen. Weil die Gäste keine Gefangene sind, können sie jederzeit zum nicht weit entfernten See, zu Vulkänen and Höhlen. Kommen Sie und genießen Sie die Athmosphäre.

Karosta, Liepaja, Litauen

Das ehemalige KGB Gefängnis wird als unfreundlich, unbeheizt und unbequem beschrieben. Normalerweise stoßen solche  Wörter die Touristen ab. Es scheint aber dass genau dieser Ort keine Werbung braucht. Karosta kann sich an Touristenmangel keinesfalls beschweren. Die Touristen werden durch Gefängnis gleich Praktiken nach Karosta gezogen. Sie müssen mit einem Erlebnis Ihres Lebens rechnen. Alles verfolgt wie im echten Gefängnis. Die "Gäste" müssen in dass Gefängnis aufgereift kommen danach wird eine ärztlich Untersuchung (verbal) durchgeführt, Fingerabdrucke werden genommen und dem Gast ein Gefängnis Passport gegeben. Der Gast bekommt Gefängnis Kleidung und kommt direkt hinter der Gitter. Wenn sich die Gäste nicht gut benehmen können "die Gäste" auch eine Weile im Einzelhaft verbringen. Karosta wird auf keinen Fall durch ein Top Service bekannt. Es handelt sich um ein authentisches Erlebnis Gefängnis!

The Liberty Hotel, Boston, USA

The Liberty Hotel in Boston, USA war ursprünglich Charles Street Gefängnis wo Malcom X. gefangen gehalten wurde. Dieses gef§ngnis wurde dann aber rekonstruiert und in ein Luxushotel umgewandelt. Wenn Sie Luxus mögen ist dieses Gefängnis genau für Sie geeignet. An dem Innenhof und an den Gehwege kann man immer erkennen, dass auf dieser stelle ursprünglich ein Gefängnis stand.

Seodaemun Gefängnis Museum, Süd Korea

Seodaemun Gefängnis wurde von den Japanern während der Japanischen Besatzung Koreas in Seoul gebaut. Diejenige, die Widerstand leisteten und Ihre Kultur und Sprache erhalten wollten wurden hier gehaftet gehalten, gequält und hingerichtet. Dieses Gefängnis ist ein Symbol des patriotischen Widerstands der Koreaner gegen den Japanern. Das Gefängnis wird aber nicht mehr als Gefängnis genutzt. Es wurde zum Museum des koreanischen Widerstands. Der koreanische Widerstand soll als Beispiel den zukünftigen Generationen dienen.

Tower of London, London, Großbritannien

Der Londoner Tower diente in der Vergangenheit zu verschiedenen Zwecken: Er diente als Festung, königlicher Palast und sogar auch als Gefängnis. In dem Londoner Tower wurden hauptsächlich königliche und politische Häftlinge (wie zum Beispiel Guy Fawkes) gehaftet gehalten. Der Tower dient zur Zeit als Museum. Um zu sehen wie und unter welchen Umständen die Häftlinge in dem Tower lebten besuchen Sie die Häftlingsaustellung des Museum. Sie sind auch herzlich eingeladen die Türme, wo die Gefangene gehalten , hingerichtet oder gefoltert waren zu besuchen.

Devil’s Island, Französisch Guayana

Devil´s Island (die Teufelinsel) befindet sich in Französisch Guayana und wird auch "Gefängnis im Paradies" genannt. Die Insel war ein Teil der Südamerikanischen Strafkolonie. Tausende Häftlinge wurden zur hoffnungslosen Elend auf der felsigen, mit Palmen bedeckten Insel verurteilt. Das Gefängnis wurde in 1952 geschlossen. Heute kann manimmer noch die Reste verschiedenen Zellblöcke und Höfe sehen. Zum Glück wurde die Insel wieder zum Paradies.

Tourismus-Review.com, der Tourismus-News Provider für die Tourismusbranche weltweit. Besuchen Sie www.tourism-review.com

Kommentare

Kommentar hinzufügen