Alternative Rikscha Touren in dem Central Park, New York

Dan Rang - Jun 13, 2011
1

Der Sommer ist schon bald da und Central Park in New York wird sich mit Touristen füllen. Seine Schönheit lockt jedes Jahr Tausende von Besuchern. Diejenige, die alle Geheimnisse entdecken wollen wählen lokale Führungen. Viele genießen Fuß - oder Rad – Touren. Ein großer Hit sind auch Pedicab Touren die für diejenige geeignet sind die weder zu Fuß gehen noch auf dem Fahrrad fahren wollen.

Central Park lockt Besucher in allen Tageszeiten. Der Morgen ist vor allem für Läufer und Walker geeignet, da das Wetter noch kühl ist, später versammeln sich in dem Park Picknickers und Touristen, die warmes Wetter genießen wollen. Es gibt viele interessante Sehenswürdigkeiten in dem Park, sowohl als auch Musik und Theaterveranstaltungen die nicht nur bei den Einheimischen sondern auch bei den Touristen besucht werden.

Ein kurzer Besuch von Central Park ist ein absolutes Muss für jeden Touristen. Es gibt mehreren Möglichkeiten wie man die Sehenswürdigkeiten von Central Park entdecken kann. Traditionelle Führungen und Rad- Führungen sind sehr beliebt. Rikscha-Fahrten bieten eine spannende Alternative für diejenige, die nicht in der Lage sind eine Wander Tour zu machen, oder einfach nicht zu Fuß gehen wollen.

Die Central Park Pedicab Führungen gibt es auf Englisch, Deutsch, Spanisch und Französisch. Mit Kamera an können die Touristen spektakulärsten Plätze bewundern, wie zum Beispiel den schönen alten Karussell, den Bootrennen Teich aus dem Film Stewart Little, die Bethesda Terrace oder die Strawberry fields, die nach Beatles Song benannt wurden. Die „Imagine“ Mosaik erinnert John Lennon, wessen Haus, The Dakota, steht nicht weit von hier.

Eine Central Park Pedicab Tour ist ideal für zwei Erwachsene und ein Kind. Eine Option bietet eine einstündige Führung und umfasst 1/3 des Parks. Diese Tour kostet $ 75. Für diejenigen die ein bisschen mehr Zeit und Geld übrig haben ist hier zwei-stündige Fahrt rund den gesamten Park für $ 185.

Rikscha Tour in Central Park schätzt Flexibilität. Wenn der Columbus Circle nicht ideale Endstation ist, können die Touristen selber entscheiden wo sie die Tour beenden wollen.

Verwandte Berichte lesen

Kommentare

  1. Leider sind die Rikscha-Fahrten viel zu teuer. Für die kurze Fahrt kann man eine Woche in New York Taxi fahren. Ausserdem überreden die Fahrer einem während der Fahrt, doch noch ein Stück weiter zu fahren. Preise über 100 Dollar für knappe 15 Min. sind Wucher!

    wennengelreisen10 (Schweiz)

Kommentar hinzufügen